Noer 2012

CHORREISE DER 6. KLASSEN NACH SCHLOSS NOER im Mai 2012

Herr Thobaben brach mal wieder eine Probe ab – der erste Sopran war zu leise. Er begann mit den Verbesserungen und zählte erneut das Lied ein: „Eins, zwei, drei, vier…“ und dieses Mal klappte alles und wir hatten früher Pause.
Nach der Probe aßen wir wie an jedem Tag um 12.00 Uhr zu Mittag und es war wie immer lecker: Currysoße mit Fleisch und Tütenreis. Für die Vegetarier gab es Bratling mit Tütenreis – und nun hatten wir erst einmal Pause bis 13.00 Uhr!
Der Schlossgarten ist riesengroß. Es gibt einen Fußballplatz, einen Volleyballplatz, einen Teich, in dem wir aber nicht baden durften, einen Grillplatz mit Feuerstelle und eine große Wiese vor dem Schloss, eine große Wiese hinter dem Schloss, einen Wald vor dem Schloss, einen Wald…
Nach der Pause hatten wir wieder Probe und diese Mal war der zweite Sopran zu laut. Herr Thobaben brach die Probe ab und wir machten einen neuen Versuch. Wir waren dann alle ganz erschöpft von den vielen Proben, aber wir probten die Stelle, bis sie gut klappte. Später hatten wir Kaffeepause und es gab leckeren, selbstgebackenen Kuchen „mmmmhhhh“. Nach der letzten Probe am Montag gingen wir alle zum Strand. Dort sangen wir mit Caro und den anderen Oberstufenschülern zur Gitarre und einige gingen auch ins Wasser zum „Planschen“. Zurück im Schloss – es war schon sehr spät – spielten wir noch „Werwolf“. So ging ein erster schöner Tag zu Ende.
Am nächsten Tag lief alles sehr ähnlich ab und wir hatten wieder viele Proben. Aber natürlich hatten wir auch Spaß und Freizeit. Wir spielten Fußball mit Luca und machten Kistenrennen mit Emil und Marie. Am Abend ging der Spielewettbewerb in die letzte Runde und wir mussten zu einem Lied neue Texte dichten. Das wurde mit Punkten der Jury bewertet und am Ende bekamen alle einen Preis – je besser man war, desto toller war der Preis.
Der nächste Tag war auch schon der letzte Tag. Nach den Proben (nun war der Alt zu laut) gab es noch Mittagessen und dann stand auch schon der Bus bereit.

NN