Sozialpraktikum 2017 (Klasse 10)

Sozialpraktikum der 10. Klassen vom 02.07.2017 bis 14.07.2017

Liebe Schülerinnen und Schüler, unten stehen einige relevante Informationen zum Sozialpraktikum (Klasse 10).

Inhalt/ Zweck:

Bei einem Sozialpraktikum sollt Ihr Euch in verschiedenen sozialen Einrichtungen erproben. So könnt Ihr unterschiedliche Lebenssituationen kennen lernen, die grundlegenden Zusammenhän-ge des Sozialstaates verstehen und anderen Menschen helfen. Des Weiteren stärkt Ihr Eure Sozialkompetenz und Selbstkompetenz. Auch definierte Rollenbilder werden hinterfragt. So können bspw. Jungen Klischeedenken aufgeben und entsprechend Vorurteile über vermeintlich als „weiblich“ geltende Berufe ablegen.

Wo kann das Praktikum absolviert werden?

Das Praktikum kann beispielsweise in Kindertagesstätten, Alten- und Pflegeheimen, Altenta-gesstätten, Einrichtungen für Menschen mit Assistenzbedarf oder in der Obdachlosenhilfe durchgeführt werden. Wichtig ist, dass der Praktikumsplatz eine soziale Komponente enthält. Im Zweifelsfall sollte die Klassenleitung oder der Beauftragte für die Berufsorientierung gefragt werden, ob der Praktikumsplatz die Voraussetzungen für ein Sozialpraktikum erfüllt. Das Praktikum soll in Hamburg absolviert werden (Großbereich des HVV). Auslandspraktika sind leider nicht möglich. In der Praktikumsrichtlinie steht dazu: „Individuelle Anträge auf Auslandspraktika von Schülerinnen und Schülern bzw. von deren Eltern sind nicht genehmigungsfähig.“ (Richtlinie für das Betriebspraktikum in den Klassen 8 bis 12 der allgemein bildenden Schulen vom 01.08.2005 der Behörde für Bildung und Sport).
Insbesondere geeignet sind: Seniorenheime, Pflegeheime, Sozialstationen, Einrichtungen für behinderte Menschen (Schulen, Werkstätten, Wohnheime, Kindertagesstätten mit einem ausgewiesenen Schwerpunkt im Bereich Integration bzw. Inklusion), Einrichtungen für Flüchtlinge und wohnungslose Menschen (z.B. Wohnheime, Bahnhofsmissionen) sowie Kindertagesstätten (z. B. mit besonderen Schwerpunkten).
Weniger geeignet sind dagegen: Krankenhäuser, Schulen, jede Form von Kinderhorten, ausschließliche Begleitung von Geistlichen in Kirchengemeinden usw.

Unterstützung bei der Suche:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich einen Praktikumsplatz zu organisieren. Hilfreich sind sicherlich persönliche Kontakte. Aber auch Praktikumsbörsen bieten eine gute Möglichkeit, geeignete Stellen zu finden. Unten aufgeführte sind geeignet:

Soziale Jungs Hamburg
Praktikumsbörse
• Weitere findet Ihr im www.

Betreuung

Während des Praktikums werden die Schülerinnen und Schüler von ihnen bekannten Lehrerinnen und Lehrern besucht; nach Möglichkeit mit folgender Priorität: KlassenlehrerIn, Philosophie-/ Religionslehrkraft, Fachlehrkraft in der Klasse, frühere Fachlehrkraft in der Klasse. Die Lehrerinnen und Lehrer vereinbaren telefonisch mit dem Betrieb einen Besuchstermin.

Welche Unterlagen benötigt die Schule?

Wir benötigen eine ausgefüllte Praktikumsbescheinigung des Arbeitgebers:
a) vor Beginn des Praktikums, damit wir wissen, wer wo das Praktikum absolviert. Zudem wird auf diesem Formular der Versicherungsschutz der Schülerinnen und Schüler für die ArbeitgeberInnen bestätigt.
b) nach Abschluss des Praktikums zur endgültigen Bestätigung.

Die Abgabe erfolgt bei der Klassenleitung.

Spätester Abgabetermin ist der 02.06.2017 (Freitag).


Formulare zur Anmeldung des Sozialpraktikums 2017 der 10. Klassen

Download 2017--formular--sozialpraktikum_10_a_b_1.pdf (139 kB)

Download 2017--sozialpraktikum_formular_10c-d-e_1.pdf (139 kB)

Formulare zur Anmeldung des Sozialpraktikums 2018 der 10. Klassen

Download 2018--formular--sozialpraktikum_10_a_b_1.pdf (139 kB)

Download 2018--sozialpraktikum_formular_10c-d-e_1.pdf (140 kB)

Formulare zur Anmeldung des Sozialpraktikums 2019 der 10. Klassen

Download 2019--formular--sozialpraktikum_10_a_b.pdf (140 kB)

Download 2019--sozialpraktikum_formular_10c-d-e.pdf (139 kB)