Schülerbücherei

Die Albert-Schweitzer-Bibliothek: hell, freundlich und viel besucht.


Bücherei für die Klassen 5 – 12

Montag bis Mittwoch 9:30 – 13:15 Uhr
(erste große Pause bis zur Mittagspause) ,
mittwochs zusätzlich 14:00 – 16:00 Uhr,
Donnerstag 9:30 – 10:30 Uhr und 11:15 – 13:15 Uhr,
im Kunsttrakt K11 und K12
.


.

Verleih: kostenlos

  • 3 Medien für 3 Wochen
  • mit 3 Wochen Verlängerungsmöglichkeit

.
.


.

Bestand:

ca. 2000 Medien, davon 550 geleaste von den Hamburger öffentlichen Bücherhallen

.
.


.
Immer wieder neue Bücher, Hörbücher, Zeitungen, Zeitschriften, PC-Spiele…
Wir frischen unseren Medienbestand ständig auf, durch Neukauf, Spenden und einen regelmäßigen Austausch über den schulbibliothekarischen Dienst der Öffentlichen Bücherhallen.
.
.


Ruheraum
Für alle, die gern lesen, entspannen oder in freien Zeiten in Ruhe lernen möchten.


Bibliothek

Liebe Eltern,
die ASG-Schülerbücherei freut sich immer über Mütter und Väter, die gern aktive Leseförderung unterstützen möchten! Derzeit sind wir 8 ehrenamtlich tätige Mütter mit folgenden Aufgaben:

  • im Verleih für 1 Stunde alle 14 Tage
  • beim Bücherflohmarkt 1-2 mal im Jahr
  • bei der Auswahl und dem Einkauf neuer Bücher
  • bei Führungen und einer Rallye für die 5. Klassen
    Bitte melden sie sich bei Interesse im Sekretariat! Vielen Dank!


Auch die Präsenzbibliothek, die sich im großen Aufenthaltsraum befindet, konnte inzwischen weiter ausgebaut werden. Hier stehen neben diversen Lehrbüchern in einem großen Regal einige Nachschlagewerke und Zeitschriftenserien wie z.B. GEO und Musei.
Bei den Neuanschaffungen sind Anregungen von Seiten der Schülerinnen und Schüler, aber auch von der Lehrerseite immer erwünscht! Überhaupt nutzen inzwischen einige Lehrer bei bestimmten Projektthemen gern unser Bücherangebot ebenso wie die Möglichkeit, zusätzlich Bücher der Hamburger Öffentlichen Bücherhallen über uns bestellen zu können.
Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit und wünschen uns für die Zukunft noch mehr Lehrerinnen und Lehrer, die ihren Schülerinnen und Schülern auf diesem Wege das Buch, als Medium unter vielen, wieder etwas schmackhafter machen möchten.