Herzlich willkommen beim Albert-Schweitzer-Gymnasium

Herzlichen Glückwunsch allen Wettbewerbssiegern!

Am letzten Schultag fand die Ehrung der zahlreichen Sieger und Siegerinnen verschiedener Wettbewerbe statt. Wir ghratulkieren allen sehr herzlich und ein besonders herzlicher Dank geht an Frau Dr. Urbanski, die viele Schüler im Schuljahr begleitete und diese gelungene Veranstalztung organisiert hat.
Hier könnt ihr noch weitere glückliche Siegerinnen und Sieger sehen.


Anne, Lynn, Hans Hummel und die Zitronenjette

Zwei unserer Schülerinnen haben in diesem Jahr einen Förderpreis im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten erhalten.
Fast hätten Anne Kriens (Jg. 11 / bald 12, Profil Musik in Zeit und Szene) und Lynn Hartfil (Klasse 7a / bald 8a) zusammenarbeiten können, denn beide Forschungsarbeiten befassten sich mit sogenannten „Hamburger Originalen“.
Hier erfahrt ihr mehr…

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur!

Wir gratulieren euch von Herzen zum Abitur, wünschen euch alles Gute für die Zukunft und einen zauberschönen Sommer!!!
Hier könnt ihr weitere Impressionen der Abifeier sehen.


Siegerinnen im BWF 2015

Mit dem Mittelstufenorchester in eine neue Welt

Für das Sommerkonzert hat sich das Mittelstufenorchester in vielen Proben intensiv vorbereitet. Besonders intensiv haben die Schülerinnen und Schüler auf ihrer Freizeit im April geprobt. So sind beide Stücke, Dvoraks 9. Sinfonie und Auszüge aus Anatevka, ein echter Ohrenschmaus. Von der Reise nach Scharbeutz sind hier noch einige Eindrücke zu finden.


Drucken zur Lunchtime

Das Drucken, Kleben, Stempeln, Zeichnen… hat am Mittwoch zur Lunchtime allen Kindern und uns Kunstlehrerinnen viel Spaß gemacht!

Schaut doch hier mal rein…


Erstes Lunchkonzert am Albert-Schweitzer-Gymnasium

Letzten Mittwoch waren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 zum ersten Lunchkonzert am ASG eingeladen. Wir hörten ein Konzert mit verschiedenen Instrumenten und Gruppierungen, eine Mischung aus Popmusik und Klassik, das etwa 30 Minuten dauerte.
Danach hatten wir noch genug Zeit um zu Mittag zu essen.
Das Lunchkonzert soll in Zukunft einmal im Monat und im Wechsel mit einem Lunchevent aus NaWi oder Kunst stattfinden. Auch die Tage, Pausenzeiten und Altersgruppen sollen künftig wechseln.
Uns hat das Konzert sehr gut gefallen und wir fanden es sehr abwechslungsreich.
Catharina Seibert und Nike Warthorst aus der 5b


Sommerprogramm im Schloss Noer

Die Chorreise der 6. Klassen war der Auftakt für die Vorbereitung des diesjährigen Sommerkonzertes. Das vielfältige Probenprogramm fand bei herrlichem Wetter eine wunderbare Ergänzung durch sportliche Aktivitäten und Spiele.

Wir freuen uns auf den Auftritt am 1. Juli. Hier noch einige Impressionen aus den vier Tagen auf Schloss Noer….


Kammermusik-Kurs mit Gustav Frielinghaus

Im nächsten Schuljahr wird ein großartiges Kammermusikprojekt von Gustav Frielingshaus am ASG angeboten, das er am letzten Mittwoch zusammen mit seinem Amaryllis Quartett in der Aula präsentiert hat. Das Angebot richtet sich an fortgeschrittene Streicher, Pianisten und einzelne Bläser aller Altersstufen, die unter seiner Leitung Kammermusikwerke einstudieren und bei verschiedenen Konzerten aufführen werden. Wir freuen uns über das Engagement eines weltbekannten Geigers für die Kammermusik an seiner ehemaligen Schule.
Interessierte Schüler können sich bei ihren Musiklehrern anmelden.


Grüße aus Paris!

Weitere Impressionen können hier eingefangen werden.


Vier Preise im Europäischen Wettbewerb

Im Laufe des Herbstes und Winters haben sechs Schüler des ASG sich forschend um Politik in Europa und Europäische Außenpolitik bemüht, um Arbeiten für den Europäischen Wettbewerb zu erstellen. Am Montag war die Preisverleihung, und alle Arbeiten wurden ausgezeichnet!
Katharina Gummert (8c) schrieb eine Arbeit zu Nahrungsmittelverschwendung und erhielt den Preis der Kultusministerkonferenz. Carlo Köbes (8c) Arbeit über die Verschwendung der Talente der Europäischen Jugend wurde mit einem Bundespreis ausgezeichnet. Die beiden hatten als Arbeitsgruppe begonnen und dann aus ihrem Nachdenken zwei Arbeiten erstellt. Leider konnten sie auf der Preisvergabeveranstaltung nicht dabei sein, weil sie in Paris weilten.
Jonas Wagener (8a) forschte über Ursachen und Wege aus der Wasserverschwendung. Er erhielt einen der höchsten Bundespreise und gewann zwei Reisen! Ebenso begeistert war die Jury von der Arbeit von Josefine Pritz, Nawid Dastmalchian und Maximilian Moormann (S2), die ein Video zum Thema: „70 Jahre Frieden in Europa – Die Dämonen des Krieges sind nicht fort, sie schlafen nur…“ drehten. Dieses Video wird, wenn alle teilnehmenden Schauspieler einverstanden sind, auf der Abschlussveranstaltung des Schuljahres für Klasse 8-11 gezeigt.

Allen herzlichen Glückwunsch!
Urb

Fotos von Christiane Nagel und Johannes Kolfhaus


Langeweile in der Mitagspause?

Die war heute defintiv Fehlanzeige – zumindest bei den Schülern der 5e und 6e, die in ihrer Mittagspause in B1 vorbeischauten, um eine Reihe von Mitmach-Experimenten auszuprobieren. Da flogen Fotodosen durch die Luft und Ballons bliesen sich wie von Zauberhand auf. Wenn Ihr auch mal wissen wollt, wie Gummibär Rudi einen Schatz vom Meeresgrund birgt, ohne nass zu werden, oder wie ein Naturwissenschaftler “Eis angeln” geht, dann schaut doch beim nächsten Mal vorbei, wenn wir wieder Mitmach-Experimente in der Mittagspause anbieten. Wir, Eure Nawilehrer, planen auf jeden Fall schon die nächste Mittagspausen-Aktion und freuen uns auf Euch.

Hier seht ihr noch weiter Bilder…

PS: Schaut doch in den nächsten Wochen auch mal bei den Musikern zum LUNCH-Konzert vorbei und in der Kunst, bei deren Mittagspausen-Angeboten!

Wunderbarer Theaterabend!

Die Theateraufführung am vergangenen Montag (1.Juni 2015) – Jg. 11 (RK) war grandios! Die Inszenierung sehr einfallsreich, die Schauspieler ausdrucksstark und sprachlich geschult, wir Zuschauer waren Zeugen eines wunderbaren Zusammenspiels aller Beteiligten – was vor allem wohl auch das Verdienst der Lehrerin Frau Kain war, die mit großem Engagement die Truppe mit so viel Begeisterung anstecken konnte, dass sie dieses Stück in etwas mehr als einem halben Jahr auf die Bühne bringen konnten.
Anita Meyer

1. Preis beim Hamburger Märchenschreibwettbewerb

Hannes Goos aus der Klasse 6c hat heute im OPERNLOFT den ersten Preis beim Hamburger Märchenschreibwettbewerb erhalten. Ungefähr 150 Kinder waren im Saal, als die Sieger verkündet wurden. Erst jene elf Kinder, die alle einen 11. Platz bekamen, dann die zehn besten. Die Moderatorinnen vom Wettbewerb erzählten, um die Spannung zu steigern, immer erst den Inhalt der Siegermärchen und keines der Kinder wusste, wer die Preise bekommen würde. Und so zitterten alle, immer wenn ein Text vorgestellt wurde. Es ging von unten los. Zehnter Platz, neunter Platz, achter, siebter, sechster…. Und Hannes wurde immer gespannter. Er hat nicht mit einem hohen Platz gerechnet – auch wenn er wusste, dass er einen Preis erhalten sollte. Dann aber kam der dritte Platz und war nicht seiner. Als der zweite dann nicht seine Geschichte war, blieb ihm fast der Atem weg. Er war der Sieger! Als Siegerehrung wurde seine Geschichte dann allen vorgelesen. Hannes erhielt ein Preisgeschenk und wurde gefilmt, fotografiert und interviewt.
Hannes Märchen endet zwar mit „und wenn sie nicht gestorben sind….“ , aber es ist eine Abenteuergeschichte über eine Südseebootsmannschaft, die ein neues Zuhause sucht, über böse Götterschlangen, Gespenster im Michel und den Mut eines Jungen. Eigentlich eine richtige Abenteuergeschichte. Lest doch mal selbst hier weiter… Dr. Silke Urbanski


Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen am ASG

In den letzten Jahren gab es am ASG stets mehrere erfolgreiche Gruppen beim BWF, oft mit Beiträgen in englischer Sprache. Auch Teilnehmer beim Einzel-Wettbewerb in mindestens zwei Fremdsprachen gab es immer wieder. In diesem Jahr haben Gruppenwettbewerbe der Unter- und Mittelstufe in englischer Sprache getrumpft. And the winner is …

Die 5c mit „Friends ever or never“ – mit einem 3. Preis.
Die 6a mit „The story of my love and life” – auch mit einem 3. Preis.
Die 8d mit „An exchange” – ebenfalls mit einem 3. Preis.

Nähere Informationen erhaltet ihr hier.


Die Turnmannschaft des ASG in Berlin !!!

Unsere Turnmannschaft trainierte teilweise 3 Jahre, um dieses Ziel zu erreichen: Bundesentscheid – Berlin. Nachdem sich das ASG bei der Hamburger Meisterschaft im Februar durchsetzte, stand nun eine Woche Berlin an. Nach intensiver Vorbereitung war es am 05.05. soweit, es ging mit der (streikenden) Bahn nach Berlin.
Die Woche Aufenthalt bestand aus einer gesunden Mischung aus Kultur, Vergnügen und Wettkampf.
Brandenburger Tor, Madame Tussauds, Reichstag, “Into the Wyld”, Schloss Bellevue, uvm. Und hier finden Sie den Rest der Geschichte. Wst


Frühblüher in der Vitrine

Neues Zuhause für Frühblüher: Im Foyer unserer Schule können im Moment verschiedene Blütenpflanzen bestaunt werden. Frau Schwertfeger-Meyer hat die Vitrine des Fachbereichs Naturwissenschaften, die neuerdings den Eingangsbereich unserer Schule ziert, sehr attraktiv und informativ eingerichtet. Schaut doch mal rein.


Zehntel: Das ASG läuft!

Bei regnerischem Wetter aber besten Lauftemperaturen gingen am Samstag insgesamt sind 27 SchülerInnen der 5. Klassen des ASG beim Zehntel Schülermarathon an den Start. Die Strecke ging mit 4,1 Kilometern einmal quer durch Planten und Bloomen. In der Mannschaftswertung hat das ASG Platz 26 von über 120 Schulen belegt!
Die schnellsten ASG- Läufer waren mit 16:18 und 16:39 Minuten Moritz und Florian Lüdemann aus der 6. und 7.Klasse.
Bei den Fünftklässlern waren die schnellsten Läufer:
Henri Müller 19:16 Min.; Robin Heine 19:44 Min.; Benjamin Lüdemann 19:55 Min.; Jakob Heck 20:08 Min.; Bennet Hormann 20:47 Min.; Jannes Wernecke 21:28 Min.; Felix Lehmann 21.54 Min.
Alle anderen LäuferInnen sind ebenfalls in sehr sportlicher Zeit ins Ziel gelaufen. Wir gratulieren allen zu dieser großartigen sportlichen Leistung!
Am Ende gab es strahlende Finisher- Gesichter, für jeden eine Medaille und eine Stärkung.
Das war ein super Marathon- Tag, nächstes Jahr gehts wieder an den Start! A. Kröger


Albert-Schweitzer-Schulwettbewerb 2015

GUT IST, LEBEN ZU FÖRDERN – Ehrfurcht vor den Tieren
Wie gehen wir mit Tieren um? Wir verhätscheln Hund und Katze und kaufen billiges Schweinefleisch. Wir wollen keine Mäuse im Labor und freuen uns über Eisbären im Zoo?
In diesem Wettbewerb, der vom Albert-Schweitzer-Zentrum in Frankfurt ausgeschrieben wird, werden vor allem solche Projekte ausgezeichnet, die das Verhältnis von „Mensch und Tier“ thematisieren und versuchen Wege aufzuzeigen, wie unser ganz persönliches Handeln und Entscheiden im Sinne des Mottos Gut ist, Leben zu fördern geleitet werden kann.
Genauere Informationen erhaltet ihr hier.


Albert-Schweitzer-Preis des ASG

In keiner Weise dürfen wir uns dazu bewegen lassen, die Stimme der Menschlichkeit in uns zum Schweigen bringen zu wollen. Das Mitfühlen mit allen Geschöpfen ist es, was den Menschen erst wirklich zum Menschen macht. (Albert Schweitzer)

  • Du bist sozial engagiert?
  • Du gehst in die 8. bis 12. Klassenstufe?

Dann bewirb dich um den Albert-Schweitzer-Preis für soziales Engagement!

Was ist der Albert-Schweitzer-Preis für soziales Engagement und welche Projekte sollen ausgezeichnet werden?
Der Preis in Höhe von 300,-€ wird vom Verein der Ehemaligen gestiftet und soll jährlich verliehen werden, erstmalig im September 2015 aus Anlass des 50. Todestages Albert Schweitzers.

Weitere Informationen bekommt ihr hier.


Kunstwettbewerb für alle Jahrgangsstufen

Traumbilder . . . Bilderträume
Wie sehen sie aus, deine Traumbilder? Nimm uns mit in fantastische Welten! Siehst du dich in tollen Berufen, an spannenden Orten oder in einer besseren Welt? Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, alles ist erlaubt…
Zeichen mit Bleistift oder Feder, male in Acryl oder Öl oder mit Filzstiften, collagiere, klebe, fotografiere…
Deine Bilder können bis zum 26. Juni bei deiner Kunstlehrerin oder bei Frau Scheffner abgegeben werden.
Die Siegerbilder werden in der Schule und auf unserer Homepage ausgestellt und es erwarten euch interessante Preise.
Viel Spaß beim Mitmachen!


Hallensportfest 2015

Auch in diesem Jahr zeigten die Schülerinnen und Schüler der 7.-9. Klassen in den Balllsportarten hervorragende Leistungen.
Impressionen vom schönen Sportfest und weitere Hintergrundinformationen erhaltet ihr hier.


Beeindruckende Aufführung Hochmairs

Der Schauspieler Philipp Hochmair zog die Schülerinnen und Schüler mit seiner Darbietung von Kafkas “Amerika”, welches auch im Thalia-Theater aufgeführt wurde, in den Bann.
Die Reise des Auswanderers Karl Roßmann, dem Amerika zunächst verheißungsvoll erscheint, führt ihn im Verlauf des Stücks an einen Ort des sozialen Abstiegs und der Isolation. Grandios durchlebt und durchleidet Hochmair diese Reise auf der Bühne unserer Aula.
Am Ende beantwortete er den Schülerinnen und Schülern noch Fragen zum Stück, was diesen besonderen Vormittag wunderbar abrundete.
Wir sind sehr dankbar dafür, diesen großartigen Schauspieler bei uns gehabt zu haben.
Hier einige Impressionen…


LATE NIGHT SHOW in der Aula

Am Montag, den 30. März, führten die Schülerinnen und Schüler des S4 in unserer Aula Theaterszenen auf. Vielen Dank für den kontrastreichen Abend!


Sonnenfinsterns am ASG - 20.3.2015

Mit viel Begeisterung haben unsere Schülerinnen und Schüler die Gelegenhait genutzt, das seltene Naturschauspiel zu beobachten. Mit durch Sonnenfilter geschützten Teleskopen konnten sie die langsame Verdunkelung der Sonne verfolgen. Auch auf einem Sonnenprojektor konnte der Mond bei seinem Durchgang durch die Sonnenscheibe beobachtet werden.


Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

2015 - Turner fahren nach Berlin 2015 - Turner fahren nach Berlin

Die Jungenmannschaft ist erfolgreich bei Jugend trainiert für Olympia Turnen und vertritt Hamburg im Mai beim großen Landesentscheid in Berlin.
Unser gemischtes Team, bestehend aus Lenni (7e) und Jesse (5d) Pfützner, Carolin Raap (7e) und Alexa Deckner (7b), zeigten großartige Leistungen und belohnten sich mit der Qualifikation für Berlin.
In den nächsten Wochen kommt nun harte Arbeit auf die Mannschaft zu. Zweimal die Woche werden nach der Schule Handstände, Aufschwünge und die anderen Elemente trainiert, um Hamburg würdig in Berlin zu vertreten. Zusätzlich wird ein neues Mannschaftsmitglied integriert, denn in Berlin startet man mit fünf Turnern.


Let´s Read zum sechsten Mal am ASG

Schüler des 7. Jahrgangs lesen aus englischen Büchern vor.

Am 28. Januar 2015 fand der englische Vorlesewettbewerb Let's read zum 6. Mal am ASG statt. Es galt, wie jedes Jahr, einen selbstgewählten und später einen Überraschungstext möglichst fehlerfrei und spannungsreich vorzulesen.
Den ersten Platz ergatterte Thibault aus der 7c.

Bilder und ausführlicher Bericht hier .


'Albot Schweitzer' gewinnt Sonderpreis der Jury in der FLL

FLL2014

Mit viel Einsatz und Durchhaltewillen haben Frieda und Jacob beim Regionalausscheid der 'First LEGO League' den Sonderpreis der Jury gewonnen.

Trotz aller Widrigkeiten haben sie die Herzen der anderen Teams erobert und die Bewunderung der Jury erlangt.
mehr…







Tag der offenen Tür 2015

Am Samstag den 10. Januar präsentierte sich unsere Schule einem sehr interessierten Publikum und vielen neuen Fünftklässlern bunt, engagiert und fröhlich. So konnten wir dem Wetter auf wunderbare Weise trotzen! Unten können Sie einige festgehaltene Augenblicke ansehen.
Ein herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden!

… und wir freuen uns schon jetzt auf euch neue 5er!!!

Schauen Sie sich hier die Bilder an…


Große Spendenaktion

Beim diesjährigen Adventsbasar sind durch den Verkauf von Tombola-Losen stolze 1000€ zusammengekommen. Diese Summe geht zur Hälfte an das Krankenhaus in Lambarene und wird zur anderen Hälfte an “Hörer helfen Kindern e.V.” von Radio Hamburg gespendet. Dafür gab es sogar anerkennende Worte des 1. Bürgermeisters Olaf Scholz. Vielen Dank an alle großzügigen Spender und vor allem an das Schulsprecherteam. Hier der Ausschnitt aus der Radio-HH-Sendung vom 12.12.:


Wunderbare Kindertheater-Vorstellung!

Das Kindertheater begeisterte am 3. Advent alle Zuschauer mit einer zauberhaften Aufführung von “Astrell und der Hüter des Waldes”. Begleitet wurde das märchenhafte Stück vom Mittelstufenorchester.
Herzlichen Dank für diesen wunderbaren Abend allen Mitspielenden und besonders Herrn Happel und Herrn Roth sowie Frau Schröter. Ein ganz besonders herzlicher Dank geht an Frau Spelsberg und Frau Sobe für das zauberhafte Bühnenbild!

Schöne Eindrücke erhaltet ihr hier.


NATEX 2014 - Bau von Instrumenten

Mit viel Freunde und Engagement haben die Schüler der 8. & 9. Regelklassen dieses Jahr erneut am Natex- Wettbewerb teilgenommen. Das diesjährige Thema “Der Ton macht die Musik” ermutigte die Schülerinnen nicht nur dazu klassische Weihnachtsongs mit selbst hergestellten “Instrumenten” zu spielen, und sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen, sondern sie erforschten auch mit Eifer die Grundlagen der Tonerzeugung und die Bedingungen der Tonveränderungen. Einige Produkte der mühevollen Arbeit können sie selbst bestaunen.

Louisa, Lisa und Franziska - Alle Jahre wieder

Felix und Tobi - Battle of Jericho

Paulin und Karlotta - Jingle Bells


Die ersten Kabinette sind fertig ...

Seit Einführung des Kabinettsystems zum neuen Schuljahr hat sich in den Unterrichtsräumen einiges getan: Neben 23 neuen Smartboards, Overheadprojektoren, zahlreichen Bänken in den Vorräumen und anderen Anschaffungen haben viele Lehrerinnen und Lehrer die Kabinette mit eigenen Regalen, Büchern und weiterem Unterrichtsmaterial eingerichtet und Verschönerungen der Räume vorgenommen. Einige Kollegen haben sogar die Räume neu gestrichen. Vielen Dank für so viel Engagement, das sicherlich Nachahmer findet! Impressionen gibt es hier zu sehen.


... und das ASG hat einen Wunschzettel.

Die Schule hat in das Kabinettsystem einiges investiert, damit sich nicht nur eine Organisationsform ändert, sondern die Umstellung gut gemeistert werden kann und die Vorzüge des neuen Systems zum Tragen kommen. Die Liste der nötigen und gewünschten Dinge ist allerdings länger, als die schuleigenen Finanzmittel es schon bedienen konnte. Die Investitionen und die weiteren Wünsche finden Sie hier.


Anti-Mobbing- und Anti-Cybermobbing-Tage der Jahrgänge 5 und 6

Zum dritten Mal in Folge fanden die Anti-Mobbing-Tage in den fünften Klassen statt und es waren wieder einmal für alle Beteiligten sehr spannende, fröhliche und informative Tage.
Von Mittwoch bis Freitag waren die Kinder mit ihren Klassenleitungen noch einmal ausschließlich im Klassenverband zusammen und haben sich spielerisch und sehr ernsthaft und kreativ mit dem Thema Mobbing beschäftigt, mit dem Ziel, die eigene Klassengemeinschaft und auch sich selbst zu stärken und vor Mobbing zu schützen.
Zum Abschluss konnten sich die eingeladenen Eltern von dem großen Engagement ihrer Kinder bei der Präsentation der Ergebnisse dieser drei Tage überzeugen.
Parallel zu den Anti-Mobbing-Tagen führten die sechsten Klassen die Anti-Cybermobbing-Tage durch. Auch in diesem Projekt, das thematisch an das vorjährige Anti-Mobbing-Projekt anschließt, haben die Schüler und Schülerinnen großes Interesse und Engagement gezeigt und sowohl sie selbst als auch ihre Klassenleitungen haben es als sehr sinnvoll und notwendig eingestuft.
Schaut doch einmal hier...

M. Weidle, Beratungslehrerin


Deutsche Meisterinnen im Feldhockey

Wir gratulieren den DEUTSCHEN MEISTERINNEN im FELDHOCKEY 2014 Yani Zhong (8d) und Jasmin Rundshagen (S1)!
In einem spannenden Finale gegen die Weibliche Jugend B von Mühlheim gewannen unsere
Girls und die Mädchenmannschaft vom UHC mit 4:2 nach Verlängerung und 7-m Schießen.

Was für ein sensationeller Erfolg !!!


NDR-Chor zu Besuch bei den Vokalklassen

Im Rahmen seines derzeitigen h-moll-Messe-Projektes hat der NDR-Chor am Donnerstag unseren beiden Vokalklassen 5c und 6c einen eindrucksvollen Besuch abgestattet. Gemeinsam saß man sich im Musikraum gegenüber, wohl selten kommt man in den Genuss, die ausgebildeten Sänger des NDR-Chores in voller Stärke so direkt zu hören und zu erleben. Die Profi-Sänger sangen sich gemeinsam mit unseren beiden Vokalklassen ein und boten ihnen Gelegenheit, Passagen aus der h-moll-Messe nicht nur kennenzulernen, sondern auch mit ihnen mitzusingen. Anschließend war Raum für Fragen unserer Schüler über das Dasein als Profichorsänger jeder Art, die offen und herzlich von den NDR-Chorsängern beantwortet wurden. Die Mitglieder des NDR-Chores zeigten sich zudem als sehr aufmerksame und wertschätzende Zuhörer, als unsere Schüler ihnen Auszüge aus ihrer Vokalarbeit präsentierten. Es war eine wunderbare Begegnung, vielen Dank dafür an alle Seiten!

Gesa Werhahn, Vokalarbeit am Albert-Schweitzer-Gymnasium


Neue Streitschlichter aktiv!

Die 20 neuen Streitschlichter der 9. Stufe haben ihre Diplome auf der Lehrerkonferenz erhalten. Sie stehen ab sofort in den großen Pausen im „Streit-Bauwagen“ bereit. Sie helfen besonders bei Konflikten in den 5. und 6. Klassen. Auch aus dem S3 sind weiterhin Streitschlichter dabei, die ihr Know-how gern weitergeben. Wir wünschen erfolgreiche Einsätze!


Sommertheater: "Die Kinder des Monsieur Mathieu"

Frankreich 1949. Der arbeitslose Musiker Clément Mathieu bekommt eine Anstellung als Erzieher in einem Internat für schwer erziehbare Kinder. Von der Härte des Schulalltags betroffen, beginnt er, mit dem Zauber der Musik in das Dasein der Schüler einzugreifen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelingt es dem einfühlsamen Pädagogen, das Vertrauen seiner Schützlinge zu gewinnen.
Unsere Sommertheater-Reihe mit Kultfilmen für Kinder und Jugendliche setzten wir in diesem Jahr mit dem französischen Erfolgsfilm „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ fort, mit dem der Regisseur Christophe Barratier vor 10 Jahren in Frankreich und auch in Deutschland einen sensationellen Erfolg landete: Sein Schuldrama um einen engagierten Lehrer in einer autoritär verknöcherten Besserungsanstalt feiert die Musik und das Singen als therapeutischen Sinnesgenuss.
Die Sommertheater-AG des Albert-Schweitzer-Gymnasiums (Leitung: Hans Happel und Philipp Roth) zeigte eine eigene Adaption des Stoffes. 30 Darsteller aller Jahrgangsstufen wurden von einem 60-köpfigen Chor (Leitung: Anette Arhelger) begleitet, der die mitreißenden Melodien von Christophe Barratier und Bruno Coulais zum Klingen brachte.
Es waren zauberhafte Abende und wir danken allen Mitwirkenden von Herzen für diese wunderbare Aufführung!

Schöne Momente sind hier festgehalten!


Sommerfest 2014

Auch in diesem Jahr war unser Sommerfest wieder ein willkommener Anlass, um gemeinsam zu lachen, backen, tanzen, spielen, essen, schmunzeln, stöbern, schminken… Eine wunderbare Eintimmung auf die Ferien, die selbst durch einen schweren Regenguss nicht verdorben werden konnte.
Schaut euch hier einige schöne Momente an!


Viel Freude, Sportsgeist und Elan zeigten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen auf dem diesjährigen Sportfest. Beste Ergebnisse ihrer Jahrgänge erlangten Titus Warthorst (5c) und Caroline Stühm (5d) sowie Emma Syring (6c) und Lenni Pfützner (6e). Einen sehr herzlichen Dank an die Fachschaft Sport, an das Sportprofil, die Helfer der 9. Klassen und besonders an Herrn Fuhrmann für dieses gelungene Fest!

Schöne Bilder dazu könnt ihr euch hier ansehen

Die Vokalklasse 5c hat im Rahmen des Dvořák-Experiments der ARD eine Pantomime zum ersten Satz der 9. Sinfonie des tschechischen Komponisten Antonin Dvořák erarbeitet. Unter der Leitung von Christina Dean (NDR) hat die Vokalklasse in diesem Projekt ihrer Kreativität Ausdruck verleihen und ihre Bühnenpräsenz verstärken können. Das Dvořák-Experiment passte damit genau zur inhaltlichen Ausrichtung der neu eingerichteten Vokalklassen am ASG.
Dass die Schülerinnen und Schüler auch Spaß beim pantomimischen Experimentieren hatten, kann man unter den folgenden Links gut sehen und hören.

Das Konzert der Preisträger der diesjährigen Kemnitzpreise und Bläserpreise des Vereins der Ehemaligen fand am 15. April in der Aula statt. Die Preisträgerinnen und Preisträger aber auch die Ensembles zeigten wieder einmal herausragende musikalische Leistungen. Wir gratulieren:

  • Thilo Siemers (Klavier)
  • Katharina Licht (Violine)
  • Deborah Meiners (Klarinette)
  • Emily Mücke (Violine)
  • Hannes Neuschmidt (Posaune)
  • Niklas Kirchner (Kontrabass)
  • Leonie Barghorn (Oboe)
  • Daniela Machnik (Violine)

In einer übervollen Aula begeisterten viele Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten unserer Schule ihr Publikum. Einen ganz herzlichen Dank euch allen für die wunderbaren musikalischen Beiträge und ein ganz besonders herzliches Dankeschön für die Organisation der Veranstaltung an Herrn Stick und Herrn Komarnicki!

Schöne Eindrücke sind auch hier festgehalten.

Die neue Schulkleidung ist da!

Auf dem Weihnachtsbasar wurde die neue Schulkleidung vorgestellt. Über einen Online-Shop können die Artikel ab jetzt bestellt werden. Weitere Informationen folgen bald an dieser Stelle.
Und hier geht's zum Shop.

.