Herzlich willkommen beim Albert-Schweitzer-Gymnasium

Nikolaus rockt - am 6. Dezember in der Aula!

Der große Konzertreigen geht weiter: Am kommenden Dienstag, den 6. Dezember um 19:30 Uhr findet das große Rock-Pop-Jazz Konzert in der Aula statt. Zu hören sind Bands, Singer+Songwriter und die Albert Schweitzer Bigbands mit einem abwechslungsreichen Programm.
Wir laden herzlich ein.


Kindertheater: "Peterchens Mondfahrt" von Gerdt von Bassewitz

Familienvorstellung am 3. Advent
Sonntag, 11. Dezember 2016, 16:00 Uhr (Kartenverkauf ab 15:00 Uhr)

Abendvorstellung am Mittwoch, 14. Dezember 2016, 19:30 Uhr (Kartenverkauf ab 19:00 Uhr)

Als der Maikäfer Sumsemann eines Abends im Kinderzimmer von Anneliese und Peterchen auftaucht, ahnen die beiden Kinder nicht, auf welch abenteuerliche Reise sie der dicke Brummer mitnehmen wird. Herr Sumsemann ist auf der Suche nach zwei Kindern, die noch nie ein Tier gequält haben, denn nur sie können ihm helfen, sein sechstes Beinchen vom Mond zurückzuholen. Anneliese und Peterchen erklären sich sofort bereit und eine aufregende Mondfahrt beginnt: Sie treffen das Sandmännchen, die Nachtfee, den Donnermann und die Blitzhexe, Frau Holle, die Milchstraßenfrau und viele weitere Mondbewohner. Können sie gemeinsam den Mann im Mond überlisten und das fehlende Maikäferbeinchen finden?
Das Kindertheater-Ensemble des Albert-Schweitzer-Gymnasiums unter der Leitung von Ruth Kain und Philipp Roth zeigt das Märchenspiel „Peterchens Mondfahrt“ von Gerdt von Bassewitz, das im Dezember 1912 in Leipzig uraufgeführt wurde und auf dem das berühmte Kinderbuch basiert. Es treten mehr als 35 Darstellerinnen und Darsteller zwischen 10 und 17 Jahren auf, sie werden musikalisch begleitet vom sinfonischen Mittelstufenorchester unter der Leitung von Angelika Schröter.

Eintritt: 5 Euro (Kinder und Schüler: 3 Euro)


Die Kindernachrichten vom 25.11. im NDR-Radio ...

… wurden von 5.-Klässlern unserer Schule gesprochen. Sie bekamen ein großes Lob vom der Redaktion. Und hier kann man die Nachrichten noch einmal hören:


Aus Rz wird Rh

Aus Rz wird Rh Aus Rz wird Rh

Frau Reitz (Rz) hat am letzten Freitag geheiratet und heißt jetzt Frau Reinhardt (Rh).

Herzlichen Glückwunsch !!!


Geo-Projektwoche

In diesem Jahr fand das erste Mal die Geo-Projektwoche in dem 10. Jahrgang statt, während die Spanier sich beim Barcelona-Austausch gebräunt haben.

Die Projektwoche bestand aus zwei Exkursionen, einer Alsterkartierung und einem Modellbau des Rheins.

Hier könnt ihr mehr darüber erfahren…


3. Hamburger MINT-Tag und das ASG war dabei

Wie an vielen Schulen in Hamburg stand auch am ASG der 22.11.16 im Zeichen von MINT. Die gesamte Sekundarstufe I – also alle Klassen 5-10 – beschäftigte sich in den ersten beiden Stunden intensiv mit der diesjährigen Wettbewerbsaufgabe. Zu entwickeln war ein Binärsystem zur Bildübertragung. Jahrgangssieger-Teams an unserer Schule kommen aus der 5c (Jg. 5/6), 7e (Jg. 7/8) und 9c (Jg. 9/10). Impressionen des heutigen Tages gibt es hier zu sehen.


Schulpullover-Aktion

Wir, das Schulsprecherteam, haben mit viel Liebe und der Hilfe von “Team” unseren neuen Schulpullover gestaltet. Ihr könnt die Pullover noch bis Freitag (18.11.) bestellen (siehe Formular unten). Sie werden 15-25 Euro kosten, je nach der Bestellmenge und dem Mengenrabatt den wir dann bekommen.

Wir freuen uns, den Schulpullover demnächst an unseren Mitschülern zu sehen!

Download Brief Schulpullover 2016-11 (352 kB)


Halloweenparty der 5er und 6er

Unsere Halloweenparty mit den 5. und 6. Kässler am letzten Donnerstag war ein voller Erfolg! Es hat uns sehr viel Spaß gebracht. Hoffentlich kann diese Tradition weitergeführt werden. Nochmal vielen Dank, an alle die gekommen sind, und natürlich auch an Frau Wichmann und Frau Gehlhaar!
Eure Schulsprecher
Ihr könnt euch hier weitere Bilder ansehen.


„We were sailing!“

Als große Segelmannschaft in 13 Jollenregaten
“Alle Mann klar zur Wende!?“- „Is` klar!“
Pinne wegdrücken, flatternde Segel und Fock dichtholen.
Sich langsam aus dem Wind drehen, den Druck in den Segeln.
In Luv sitzen, den Hintern im Wind.
Das Boot in enormer Schieflage, geht aber dennoch nicht unter.
Mit der Hand das rasende Ostseewasser wie eine Haifischflosse durchschneiden, und Salzwasser spritzt über den Bug.
Aufs Wasser gucken. Den Kopf frei kriegen. Kalte Füße und das Gesicht in der Jacke versteckt.
Hoher Wellengang, den Am-Wind-Kurs halten und mit dem Bug durch den Wind wieder zurück…
Schiefes Boot- und die Sicherheit kentersicher zu sein.
Mit viel Spaß (auch nach „Feierabend“) und reichlich Segelwind haben wir alle aus den Klassen 9c und 9e an der dänischen Grenze, in der hanseatischen Segelschule Glücksburg das Segeln erlernt. Alle zusammen als große Segelmannschaft, gemischt in 13 Jollenregatten.

Danke für die coole Reise!

Jesse Mehnert


16.977,51€ ...

.. so lautet das “vorläufige amtliche Endergebnis” der Geldzählung vom Spendenlauf. Fleißige Hände zählten, sortierten und stapelten Scheine und Münzen. 14.543,01€ konnten wir am Ende auf das Konto einzahlen, auf das schon weitere 2434,50€ überwiesen worden waren. Da immer noch einzelne Beträge nachgereicht werden, werden wir die 17.000.-er-Marke sicher noch knacken.
Wir danken noch einmal allen Läuferinnen und Läufern (die auch noch die Sponsoren werben und hinterher das Gelb einsammeln mussten) und natürlich den vielen großzügigen Sponsoren. Am fleißigsten beim Laufen, Werben und Spenden waren die Kinder und Sponsoren des Jahrgangs 5 (4.310,26€), gefolgt von Jahrgang 7 (3.719,20€) und Jahrgang 6 (2.917,20€). Spitzenreiter unter allen Klassen ist die 7a mit knapp 1.500€ gefolgt von der 5b, 5c und 6c mit jeweils ca. 1.000€.


Sportfest der 6er

Am Mittwoch, dem 5. Oktober 2016 fand ein tolles Sportfest statt. Es gab für jede 6. Klasse eine Aufteilung in zwei Gruppen. Jede dieser insgesamt 10 Gruppen hatte ein ausgeklügeltes Programm. Stationen, wie die Sprintbahn, die Weitsprunganlage, der Weitwurf, der Parcour, der Geschicklichkeitstest – in dem man zum Beispiel einen Tischtennisball so lange wie möglich hochhalten musste – sorgten für ein sehr spaßiges Programm.
Ihr könnt hier den gesamten Bericht von Juri Dohler aus der 6d lesen und weitere Bilder der aufregenden Veranstaltung anschauen…


Gemeinsam für sauberes Wasser, gemeinsam für eine schönere Schullandschaft

Die ersten Zahlen stehen fest:
Liebe Läuferinnen und Läufer, ihr seid zusammen genau 3333 Runden gelaufen, das ergibt eine Strecke von 4766,19 km! Vielen, vielen Dank für eure engagierte Teilnahme am Spendenlauf 2016! Vielen Dank auch an alle Eltern, Großeltern, Freunde und Kolleginnen und Kollegen des ASG, die gestern zum Anfeuern ins Alstertal gekommen sind. Liebes Sportprofil: Dank eurer tatkräftigen Mithilfe konnte der Spendenlauf so reibungslos funktionieren! Das Ergebnis der genauen Spendensumme wird noch vor den Herbstferien erwartet. Seien wir gespannt!
Ihr könnt hier einige Bilder anschauen…

Spendenbescheinigung: Bis 200,-€ reicht in der Regel ein “einfacher Nachweis”. Tipp: Kopieren Sie die Sponsorenkarte für jeden Sponsor. Das reicht beim Finanzamt erfahrungsgemäß aus. Für Spenden über 50,-€ können auch schriftliche Spendenbescheinigungen (“Zuwendungsbestätigungen”) erstellt werden. Da wir nicht die Möglichkeit hatten, alle Sponsorenkarten vorsorglich zu kopieren, bitten wir in diesem Fall darum, dass Sie uns die Sponsorenkarte mit lesbarem Namen und Anschrift zukommen lassen. Sie können die Karte den Kindern mitgeben, ein FAX an das Büro schicken (428 9336-17) oder die Karte einscannen und uns eine Mail schicken. Vielen Dank an alle Sponsoren!


Schulstart mit vielen Neuen

Das neue Schuljahr hat begonnen und schon ein Blick auf die Stundenpläne zeigt, dass ganz viele neue Lehrerinnen und Lehrer am ASG tätig sind. Wir begrüßen
Frau Pawlak, Frau Schäfer, Herrn Supp, Herrn Rittich, Herrn Berchtenbreiter, Herrn Janssen, Frau Hoffmann, Frau Schwarz, Frau Günther, Frau Ruschinski, Frau Beck, Herrn Pönitz, Frau Bolz, Herr Lohmann, Frau Tharun und Frau Fremy-Poppe und wünschen den Neuen mit Ihren Klassen und Kursen viel Spaß und gutes Gelingen.

Am Montag sind dann auch die 141 neuen Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 5 dazugekommen. Die Aufnahmefeier in der Aula hatte mit der Aufführung “Frozen” des Jahrgangs 6 unter Leitung von Frau Werhahn ihren Höhepunkt. Gebannt lauschten die Besucher den Texten und Liedern des sehr lebendig vorgetragenen Mini-Musicals. Nach der Feier gab es dann die erste Stunde mit Klassenlehrerin und Klassenlehrer.
Wir heißen alle herzlich willkommen und wünschen 8 gute Jahre am ASG.


Neue "Handyregelung"

Die rasante Entwicklung und Verbreitung der kleinen technischen Geräte hat dazu geführt, dass unsere “Handyregelung” aus dem Jahr 2012 grundsätzlich überarbeitet werden musste. Der Anstoß dazu kam von Frau Weidle, die in Ihrer Beratungstätigkeit ganz häufig mit negativen Auswirkungen zu tun hatte und aus der Elternschaft. Ein halbes Jahr lang haben sich die Gremien immer wieder mit dem Thema befasst und dabei alle möglichen Aspekte und diverse Formulierungsvarianten diskutiert. Die Schulkonferenz hat dann in Ihrer letzten Sitzung am 13.07. eine Neuregelung beschlossen. Im Kern gibt es ein Verbot der Geräte für die Jahrgänge 5-10 und ein auf Freistunden und auf bestimmte Bereiche der Schule eingeschränkte Erlaubnis für die Oberstufe.
Zum Anfang des Schuljahres werden alle Beteiligten in einem Brief über die Neuregelung informiert, die Kenntnisnahme wird mit Unterschrift bestätigt. Für den Fall, dass die Papierversion nicht zu Hause ankommt, können die Dokumente auch hier heruntergeladen werden:


Wer hilft mit?

Durch das Kabinettsystem sind die Aufenthalts-, Spiel- und Kommunikationsflächen für die Schülerinnen und Schüler in den Pausen (bei den „Großen“ auch in Freistunden, bei den „Kleinen“ auch im Ganztag) deutlich wichtiger geworden. Eine Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Eltern, dem Schulsprecherteam und der Schulleitung hat dazu konkrete Vorschläge erarbeitet. Zusätzliche Räume können wir leider nicht schaffen. Eine Idee ist deshalb, den Schülerinnen und Schüler im Bestand Zonen einzurichten, die aus den normalen „Verkehrsflächen“ optisch herausgenommen werden und zum Verweilen und Kommunizieren einladen.

Im Gebäude erfolgt dies durch die Betonung dieser „ruhenden“ Zonen mit Podesten, Baldachinen, Farben entsprechend des ASG-Farbkonzeptes, warmer Beleuchtung und Vorhängen, sozusagen durch Kreieren einer Art „Wohnzimmer-Atmosphäre“. Außerhalb der Gebäude erfolgt dies durch Holzkonstruktionen an bestimmten, bei den Schülern schon beliebten Flächen. Durch Tribünen und Treppen, die sowohl Sitzgelegenheit sein können als auch für andere Zwecke des Schulalltages taugen, wie Vortragsflächen, Bühnen, „Trainer“- bzw. Zuschauerbänke …, entsteht auch auf dem Gelände eine ganz neue Atmosphäre.

Feste Spielgeräte sollen darüber hinaus dem Kletter- und Bewegungsdrang endlich (wieder) Möglichkeiten zur Entfaltung geben.
In einem Brief an alle Eltern bitten wir um Hilfe bei verschiedenen Gewerken, um die Ideen möglichst bald WIrklichkeit werden zu lassen.


1. Platz beim Filmfestival move@moor!

Wir gratulieren Pauline Kreiter aus dem Kunstprofil S2 sehr herzlich zum 1. Platz beim move@moor Filmfestival mit ihrem Film „Zwillingsschwestern“! Sie gewann in der Kategorie 10.-13. Klasse (16-20 Jahre). Entstanden ist der Film im Rahmen des fächerverbindenden Projekts zwischen Kunst und Philosophie zum Thema Identität. Der Kunstprofilkurs freut sich schon auf die Einladung zu einem kostenlosen Kinobesuch im Abaton direkt nach den Sommerferien.


Großartige Erfolge bei den Bezirksmeisterschaften

Über 1000 Schülerinnen und Schüler aus dem Bezirk Nord hatten sich für die Leichtathletik Bezirksmeisterschaften am 15.Juni 2016 angemeldet und folgende ASGler haben sich in ihren jeweiligen Wettkampfklassen für die Hamburger Meisterschaften am 6.Juli qualifiziert:
Émile Zerm 6d (50m Sprint)
Nike Warthorst, 6b (75 Sprint, Hochsprung und Weitsprung).
Joelle Drechsler 8c (100m Sprint)
Nikola Sredojevic 8c (100m Sprint)
Lisa Ischebeck 9c (800m)
Lennert Glamann 9c (Weitsprung).
Paula von Petersdorff-Campen 10b (100m Sprint)
Herzlichen Glückwunsch!
Mehr Informationen und Bilder könnt ihr hier. bekommen…


Super Platzierungen für kreative Leute!

In diesem Jahr haben Schülerinnen und Schüler, die in einer Fremdsprache ein Filmskript geschrieben und dies verfilmt haben, ganz besonders geglänzt. Den Juroren des BWF (Bundeswettbewerb Fremdsprachen) haben gleich mehrere Beiträge so gut gefallen, dass es sehr gute Platzierungen gab:

Die 7a mit Lisa, Jette, Kalle, Jakob mit „Pranks in New York“ (Gr) – 2. Preis
Die 5b mit Ida, Miriam und Charlotte mit „English TV“ (Le) – 2. Preis
Die 5b und 7c mit Oriel, Selma und Jill (Snd) – 2. Preis
Die 9d mit Amanda, Emily, Tonine, Luisa (Bö, Za)– 3. Preis
Die 6ac mit Lydia, Alexandra und Ann-Marie (Snd) – 3. Preis
Die 9c mit Carlo, Lennert und Tommy (Snd) – 3. Preis

Herzlichen Glückwunsch!


Kreatives Wohnen

Diese bizarr-verwunschenen Visionen einer an der Natur orientierten Bauweise entwickelte ein 9er Kunstkurs. Wäre das nicht schön…


Fünfzig Nachwuchsmusiker in Fahrt

Drei Tage waren wir mit dem Mittelstufenorchester auf Probenfreizeit. Mit 51 jungen Musikerinnen und Musikern aus den Klassen 6 bis 11 in Heide/Holstein. Und wir waren beeindruckt und begeistert. Mit enormem Durchhaltevermögen und viel Geduld probten die Schüler amerikanische Werke für das Sommerfest. Insgesamt ganze 12 Stunden Probenzeit verbrachten wir so mit „New York, New York“ von John Kander und Medleys
von George Gershwin und Leroy Anderson. Da zogen sogar die sehr netten Herbergseltern ihren Hut: „So viel proben hier nicht mal die Erwachsenen-Orchester.“ Und es hat sich hörbar gelohnt. Auch dank der
Satzprobenarbeit mit Unterstützung von David Wurm, Florian Herkenrath und Mark Fiebig.

Es hat uns riesig Spaß gemacht. Vielen Dank an alle. Angelika Schröter und Jörg Milde


Viermal Landesrunde bei der Matheolympiade!

Auch in diesem Schuljahr haben wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler an der Mathematik-Olympiade teilgenommen. Wer nach Bestehen der ersten Runde auch die zweite Runde mit einer Mindestpunktzahl überstanden hatte, wurde zur Teilnahme an der Hamburger Landesrunde eingeladen. Hier trafen sich dann im Februar die besten Hamburger aus jedem Jahrgang. Während die Älteren um die Teilnahme an der Bundesrunde rangen, ging es für die Jüngeren “nur” um die Ehre. Mit dabei waren
Magdalena Gillhoff (5b), Friederike Görsch (6d), Justus Könnecke (6d) und Constanze von Breunig (6e). Mittlerweile sind die Ergebnisse ausgewertet worden. Auf einer feierlichen Veranstaltung im Audimax der TUHH wurden Preise an die Sieger des Hamburger Wettbewerbs vergeben:
Constanze erreichte einen 3. Preis und Magdalena sogar einen 2. Preis. Wir gratulieren allen vieren für ihre besondere erreichte Leistung.

Wer im nächsten Jahr teilnehmen möchte, meldet sich nach den
Sommerferien gerne bei Herrn Milde.


Schulsiegerinnen der KLASSEnSÄTZE

KLASSEnSÄTZE ist ein jährlicher, dreiphasiger Schreibwettbewerb für Hamburger Schulen, der seit dem Schuljahr 2014/2015 an Hamburger allgemeinbildenden Schulen ausgeschrieben wird..
In diesem Schuljahr lautete das Wettbewerbsthema „UNTERWEGS“ und wir haben mit den Jahrgängen 5/6 und 7/8 daran teilgenommen. Die Texte wurden im Deutschunterricht verfasst und regten zu einer kreativen und lustigen Arbeitsphase an. Wir gratulieren den Schulsiegerinnen Ida Schrade (Klasse 5) und Linda Bürk (Klasse 8) ganz herzlich. Im weiteren Vorgehen werden die Schulsiegertexte auf Hamburg-Ebene ins Rennen geschickt. Wir drücken ganz fest die Daumen!


Abend der Naturwissenschaften am ASG

Am Abend der Naturwissenschaften stellen die jeweiligen Wahlpflichtfächer in verschiedenen Bereichen der Naturwissenschaften ihre jeweiligen Arbeiten und Projekte vor. Kurse wie Mensch und Technik, Informatik oder Natur und Umwelt waren vertreten. Der Natur und Umwelt Kurs stellte zum Beispiel seine selbst gebauten Mülltrennungsanlagen vor und der Mensch und Technik Kurs präsentierte seine Lötkünste und einen Flugsimulator. Auch verpasst haben Sie die Legoroboter des Informatik Kurses und vieles mehr.

Von Fernanda Glas, Naomi Amissah und Antonio Fufa (alle Klasse 9)

Weitere Bilder sind hier zu sehen.


La journée de l´amitié franco allemande 2016 ASG

Mit bunten Aktivitäten feierte das ASG am 2.3. den Tag der deutsch französischen Freundschaft.
Von Choraufführungen, Quiz, Losen, Kreativwettbewerb, Schminken und Fingernägellackieren bis hin zum Kuchenverkauf
und dem Essen in der Cafeteria stand das ganze ASG im Zeichen der Tricolore.
Merci à tous d´avoir participé!



„School’s out – it’s Bigband time“ - Konzert der NDR Bigband mit den Bigbands des Albert-Schweitzer-Gymnasiums

Wenn die NDR Bigband zum Schulkonzert anrollt, ist es mit ein paar Instrumentenkoffern und Notentaschen nicht getan. Gut zwei Dutzend Musiker, Licht- und Tontechniker und natürlich Dirigent Jörg Achim Keller verteilen sich mit dem gesamten Equipment auf zwei LKW und einen Bus. Mit diesem Aufgebot reiste die NDR Bigband zum ASG, um mit den Nachwuchs-Big-Bands vor Ort gemeinsam ein Konzert zu spielen. Im Gepäck hat die NDR Bigband das Programm „history of big band jazz“.

NDR-Feature über das Konzert

In der Aula des ASG teilten sich Schüler und Profis die Bühne, mit Licht und Ton wie die Großen. Dass NDR Tenorsaxofonist Lutz Büchner spontan zur Generalprobe kam und zu den einstudierten Jazz-Standards der Bigbands solierte, war für die Schüler ein Highlight. Nach dem Konzert hatten die Schüler noch die Gelegenheit, die Musiker der NDR-Bigband in netter Atmosphäre kennenzulernen und interessante Gespräche zu führen.


Roboter-Regionalwettbewerb am ASG

Am Samstag, dem 16.01., fand in der Aula des ASG der Regionalwettbewerb der “First-Lego-League” statt. 11 Teams aus Hamburger Schulen, darunter das ASG-Team “AlbotSchweitzer” kämpften um 6 Pokale:

  • 1. Platz Robot-Game
  • Bestes Roboterdesign
  • Bestes Teamwork
  • Beste Forschungspräsentation
  • Sonderpreis der Jury
  • FLL Champion

Das Champion-Team (“i-bots” aus Hannover) fährt in einer Woche zum Semi-Finale zur Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde.

Der Wettbewerb war auch für die Zuschauer extrem spannend. Aufgaben, die der Roboter hundert mal zuverlässig erledigt hat, funktionierten plötzlich nicht, dafür klappte ein Bewegungsablauf, der immer besonders schwierig war, last-minute-Lösungen brachten ordentlich Punkte oder versagten kläglich, weil ein wichtiger Befehl vergessen wurde, auch die anderen Teams kochten nur mit Wasser und konnten geschlagen werden, irre Konstruktion-Ideen, auf die man auch selber gern gekommen wäre, aber auch die eigenen Lösungen waren überzeugend.

Alle teilnehmende Teams hatten viel Spaß.

Wer sich noch weiter informieren möchte findet auf den Seiten der FLL Bilder von Wettbewerben und Texte zum Forschungsauftrag , zu den Roboter-Aufgaben , den Regeln und zum Spielfeld.


Mara-Cassens-Preisträgerin Verena Boos liest unserer Aula

Mara-Cassens-Preis

Bereits seit Jahren haben wir die Ehre, dass der Mara-Cassens-Preisträger bzw. die Preisträgerin nach der Verleihung des Preises im Literaturhaus am folgenden Tag in unserer Aua aus dem jeweiligen Debütroman vorliest.
In diesem Jahr besuchte uns die Schriftstellerin Verena Boos, die nach ihrer lebendigen Lesung die Fragen der Oberstufenschüler und -schülerinnen sehr freundlich beantwortete. So konnten eventuelle angehende Schriftsteller wertvolle Tipps über den Literaturbetrieb erhalten und die Schüler bekamen interessante Blicke “hinter die Kulissen” des Romans “Blutorangen”. Boos arbeitet in dem Roman die Kollaboration des Franco-Regimes mit der Hitler-Diktatur auf.
Besonders gefreut hat uns auch die Tatsache, dass der Leiter des Literaturhauses, Herr Prof. Dr. Moritz, diese Lesung eröffnete. Wir bedanken uns bei ihm für seine interessanten Informationen zum Literaturhaus und bei Frau Boos für diesen wunderbaren Lesevormittag sehr herzlich!
Weitere Bilder sind hier aufgeführt.


Nous Sommes Unis!

Anlässlich der Attentate in Paris versammelten sich am Montag (16.11.) nach der Teilnahme an der europaweiten Schweigeminute ein Großteil der Schüler auf dem Pausenhof, um Frankreich und insbesondere den Partnerschulen in Paris ihr Mitgefühl auszusprechen. Gemeinsam stellten sie ein Peace-Zeichen nach und machten deutlich: “Wir wollen Frieden für Paris, aber auch für die ganze Welt”. Die Schulsprecher bedanken sich herzlich bei allen Beteiligten!


Die Vokalklasse 5c hat im Rahmen des Dvořák-Experiments der ARD eine Pantomime zum ersten Satz der 9. Sinfonie des tschechischen Komponisten Antonin Dvořák erarbeitet. Unter der Leitung von Christina Dean (NDR) hat die Vokalklasse in diesem Projekt ihrer Kreativität Ausdruck verleihen und ihre Bühnenpräsenz verstärken können. Das Dvořák-Experiment passte damit genau zur inhaltlichen Ausrichtung der neu eingerichteten Vokalklassen am ASG.
Dass die Schülerinnen und Schüler auch Spaß beim pantomimischen Experimentieren hatten, kann man unter den folgenden Links gut sehen und hören.

Die neue Schulkleidung ist da!

Auf dem Weihnachtsbasar wurde die neue Schulkleidung vorgestellt. Über einen Online-Shop können die Artikel ab jetzt bestellt werden. Weitere Informationen folgen bald an dieser Stelle.
Und hier geht's zum Shop.

.