Herzlich willkommen beim Albert-Schweitzer-Gymnasium


Honigverkauf am ASG

„Zu meinen schönsten Erlebnissen in der Bienen-AG gehörte es, als wir zum ersten Mal selbst die Rähmchen in die Hand nehmen und uns die Bienen anschauen durften… …und als wir den Honig ernten konnten. Da war man schon sehr stolz und auch erstaunt, dass so kleine Tiere so eine große Menge an Honig produzieren können.“ (Isgard, 10a)

Vom 14.6.21 bis zum 16.6.21 findet in den großen Pausen im Foyer der Verkauf der letzten Gläser unseres Original-ASG-Honig aus dem Erntejahr 2019 statt.

Der 2020-er Honig wird dann im Laufe des kommenden Schuljahres in den Verkauf gehen und der 2021-er Honig wird erst am Ende der Sommerferien geerntet.


FINALE! - Sport und guter Zweck

Die Kilometer-Challenge 2021 für einen guten Zweck ist vollbracht! Hier kommt schon der Endstand: Gemeinsam seid ihr über 26.759 Wertungskilometer gelaufen, geradelt und geskated. Das entspricht ungefähr der Strecke Europa – Australien und zurück!

Als Klasse hat davon die 9c mit über 1.600 km am meisten Kilometer gesammelt. Einen detaillierten Überblick über den Stand in den einzelnen Jahrgängen erhaltet Ihr hier.

Ihr habt wirklich alles gegeben. Das ist ein tolles Ergebnis. Respekt und vielen Dank für Euren Einsatz.


Musik ... geht los!

Endlich! Dank sinkender Inzidenzen öffnet sukzessive das Hamburger Kulturleben. Und das galt damit endlich auch wieder für unser großes Orchester – das Albert-Schweitzer-Jugendorchster.

Als eines der ersten Orchester überhaupt durfte das ASJ im großen Saal der Laeiszhalle konzertieren – erstmalig mit Sebastian Beckedorf am Dirigentenpult. Am 6.6.21 gab es zwei Konzerte mit Mozarts Sinfonie Nr. 50, seinem Klavierkonzert Nr. 24 und Prokofievs Sinfonie Nr. 1 im Programm.

Die doppelte Aufbruchstimmung war dann auch zu hören. Heiter und unbeschwert und mit jungem Schwung spielte das Orchester auf. Fröhliche und gut gelaunte Stimmung kam so auch beim Publikum auf. Und wie wohltuend war es nicht nur für die jungen Menschen, endlich wieder öffentlich und im großen Ensemble musizieren zu können. Der Funke sprang voll auf das begeisterte Publikum über.

Ein tolles Nachcorona-Debut für das Orchester. Ein großartiger Einstieg für Sebastian Beckedorf am Pult.


Albert-Schweitzer-Gymnasium weiterhin „Umweltschule in Europa“

Umweltschul-Siegel

Zwei Jahre ist es her. Da erhielt das ASG das bundesweit anerkannte Qualitätssiegel “Umweltschule in Europa – internationale Agendaschule 21” verliehen. Projekte wie die Schulgartenarbeit und die neu eingerichtete Schulimkerei überzeugten als Nachweis für ein großes Engagement bezüglich Umwelt- und Klimaschutz. Dank weiterer Projekte, wie der Ausbildung von 5. und 6.-Klässler zu Klimabotschaftern (Plant for the planet – Akademie) und der inzwischen intensiven Einbindung von SchülerInnen in die Imkerei, konnte uns nun das Siegel für weitere zwei Jahre verlängert zugesprochen werden. Dies soll ein Zeichen sein, dass wir nicht nur im naturwissenschaftlichen Unterricht weiterhin nachhaltiges Denken und lokales Handeln bei unseren Schülerinnen und Schülern in den Fokus rücken wollen.


The Big Challenge

BigChallenge_2021

Auch dieses Jahr fand der beliebte Englischwettbewerb statt. Begeisterte Englischlerner*innen können ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen, indem sie an der großen Herausforderung teilnehmen. Und es hat sich auch dieser Jahr wieder gelohnt. Denn Sophie Peukert aus der 5e hat den totalen Score von 350 Punkten erreicht. Sie ist damit hamburgweit auf Platz 1 und deutschlandweit auf Platz 2 gelandet: That’s awesome, isn’t it? Congratulations! Sophie darf sich nicht nur über einen schicken Pokal freuen, sondern auch noch über Karten für den Movie Park.

Auch den anderen Teilnehmer*innen gratulieren wir an dieser Stelle. Auch wenn es dieses Jahr nicht für eine nennenswerte Platzierung gereicht hat, never mind! Nächstes Jahr wartet eine neue Challenge auf Euch!


Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2021 am ASG

Das ASG hat in diesem Jahr die Krone auf: Isgard, Simon, Jacob und Ingmar aus der 10a und 8a konnten beim BWF in französischer Sprache einen 1. Preis erlangen. Damit haben sie es in die Hamburger Endrunde geschafft und sind zum Landessprachenfest eingeladen worden. Mit etwas Glück und ihrem tollen Filmbeitrag “Un beau mariage arrangé” können sie sich dort für die Bundesrunde qualifizieren.

Als weitere Gewinner waren die Schülerinnen und Schüler aus der 6a und der 7ce erfolgreich. Sie haben jeweils einen 3. Preis erhalten!

Herzlichen Glückwunsch Euch allen. Und auch den Nichtgewinnern: Toll, dass Ihr mitgemacht habt. Auch und sogar in diesem schwierigen, besonderen Jahr. Respekt!


Verzettelt am ASG

Verzettelt_Titelblatt2

Die Geschichte der Schülerzeitung reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als “Der Frühlingssturm”, 1893 von Thomas Mann herausgegeben, die Gattung begründete. Viele berühmte Schriftsteller, Autoren und Journalisten veröffentlichten ihre ersten Texte in Schülerzeitungen.

Auch am ASG soll es nun wieder eine solche geben. Nach mittlerweile gut 10 Jahren ohne schulinterne journalistische Tätigkeiten seitens der Schülerschaft erscheint mit “Verzettelt” nun endlich wieder eine Schülerzeitung. Die erste Ausgabe ist für 3 Euro über PayPal For Friends bestellbar. Bei der Überweisung an redaktion@verzettelt-am-asg.de bitte Namen und Lieferadresse angeben.


Homeschooling kreativ

Kunst-Padlet_Stand 20210208

Auch die Ergebnisse dieser zweiten Homeschooling-Phase können sich sehen lassen und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Unser Kunst-Fachbereich hat die kreativsten Schülerarbeiten auf einem Padlet zusammengestellt. So ist nun nach der virtuellen Schularbeit für alle eine virtuelle Vernissage möglich.

Schauen und staunen sie selbst.


Wer hat den Durchblick?

Känguru2021

Unter diesem Motto stand in diesem Jahr der Känguru-Wettbewerb. Und wenn schon aufgrund der Umstände in diesem Frühjahr Schule wieder und immer noch ganz anders als gewohnt ablaufen muss, so sollte uns doch die Teilnahme am Känguru ein wenig gewohnten Rahmen geben.

Auch Dank der Unterstützung des Schulvereins haben fast 400 ASG-Schülerinnen und Schüler – dieses Mal digital von zuhause – um die Wette geknobelt – wow! Jetzt läuft die Auswertung und der Versand der Urkunden und Preise. Spätestens zum Ende des Schuljahres werden diese überreicht.


Homesporting

Gerade bei diesem tollen Wetter draußen, fällt uns allen auf, wie sehr uns doch auch die Bewegung in den Coronazeiten fehlt.

Unsere Sportfachschaft hat daher eine ganze Reihe von Angeboten zusammengestellt. Ob jahrgangsbezogene Fitness-Übungen für drinnen (und draußen) oder eine tolle wöchentliche Laufchallenge – Mitmachen lohnt sich auf jeden Fall. Und vielleicht finden sich ja auch Eltern, die Euch Schüler hierbei aktiv begleiten…

Die Angebote finden sich hier.


Magische Welten (Kunstwettbewerb 2021)

Kunstwettbewerb 2021 Kunstwettbewerb 2021

Magische Welten haben seit jeher viele Kulturen beeinflusst, oft haben sich auch Künstler mit diesen besonderen Orten, weitab unserer sichtbaren Realität, beschäftigt.
Du kannst dir auch Inspirationen holen, z.B. findet gerade in der Kunsthalle die Ausstellung „Magische Wirklichkeit“ statt, in der die erdachten Welten des italienischen Künstlers Giorgio de Chirico zu sehen sind. Diese unwirklichen, fantastischen Welten entstanden vor etwa hundert Jahren, ihr könnt die Bilder der Ausstellung im Livestream ansehen.
Die Surrealisten haben ebenfalls Traumwelten erfunden, schau mal nach bei Salvador Dali, Max Ernst oder René Magritte … oder denk an fantastische Welten mit ebensolchenTierwesen, die Joanne K. Rowling so vielschichtig erfunden hat, an alte Märchenwelten… Auch in deiner Umgebung kann es magische Orte geben oder in deinen Träumen…
Lass dich inspirieren oder erfinde frei. Du darfst malen, zeichnen, collagieren, bauen, filmen, kleben, formen, fotografieren …
Dein Ergebnis kannst du in der Schule bei Frau Scheffner oder bei deiner Kunstlehrerin bis zum 21.5. abgeben oder per Mail senden. Wir freuen uns auf eure magischen Welten! Damit wir ein bisschen aus dem Coronaalltag hinausgelangen können, schickt die Bilder gerne schon bald an Frau Scheffner (tina.scheffner@asg.hamburg.de) und sie werden dann im Padlet auf unserer Homepage veröffentlicht., natürlich nur, wenn ihr dem zustimmt.

Viel Spaß beim Erfinden neuer Welten!!!


Der 'Tag der offenen Tür' war bei uns virtuell und voller Abwechslung

TdoT2021-Techniktisch

Virtuell – das bleibt die Devise! Neben der Vorstellung auf unserer speziellen Info-Homepage www.asg-hh.info hat am ASG trotz Pandemie und Kontaktbeschränkungen auch in diesem Jahr ein 'Tag der offenen Tür' stattfinden können. Nur eben mit Online-Türen:
Mit viel Engagement aus dem Kollegium konnten wir in mehr als 27 virtuellen Räumen die gesamte Bandbreite der Angebote am ASG präsentieren. Gewohnt umrahmt wurde alles von Aufnahmen unseres Fünfte-Klassen-Chors und der Kindertheater-AG. Technisch herausfordernd war die Live-Schalte der Moderation unserer Schulleitung in zwei parallele Räume. Aber am Ende hat dann trotz kleiner Ruckeleien alles gut geklappt. Einen ganz herzlichen Dank an das gesamte Kollegium und alle übrigen Beteiligten für diesen ungewohnten Einsatz.


Schulfinale des Vorlesewettbewerbs

Vorlesewettbewerb_2020

Schon seit 1959 gibt es den bundesweiten Vorlesewettbewerb im Jahrgang 6. Jedes Jahr nehmen in ganz Deutschland etwa 600 000 Schülerinnen und Schüler an ihm teil. Fünf von diesen 600 000 Kindern traten in unserer Aula zum großen Schulfinale an: Pauline Hanf (6a), Sophia Dimundo (6b), Mia Maruhn (6c), Indira von Rutkowski (6d) und Henry Jichter (6e). In diesem für Publikum wie Jury sehr vergnüglichen Wettstreit durchgängig begabter Vorleser*innen gelang es Mia Maruhn am besten, ihren Text zum Leben zu erwecken und die Zuhörerschaft in den Bann zu schlagen. Sie wird nun das ASG im Regionalentscheid vertreten. Herzlichen Glückwunsch dazu!


Experimentieren trotz Corona: Bausteine des Lebens

Bausteine_des_Lebens

Wir, das Life-Science-Profil, haben am 16.11.20 im Rahmen eines Projektes mit dem Schülerlabor „Molecules & Schools“ der Universität Hamburg im Bio – Unterricht ein Experiment zur Untersuchung der Proteinbiosynthese durchgeführt. Dies taten wir, da aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie Laborbesuche tragischer Weise nicht möglich sind. Glücklicherweise wurden uns jedoch von dem Schülerlabor alle benötigten Materialien, inklusive eines Durchführungsskripts und hilfreicher Erklärvideos zur Verfügung gestellt, sodass wir im Laufe des Biologie Unterrichts auch selber mit Instrumenten des Labors experimentieren durften. Dieser Ersatz zum Laborbesuch war ein absoluter Erfolg! Durch das Experiment bekamen wir einen Interessanten Einblick in die Arbeit im Labor und in die praktische Anwendung von bereits in der Theorie gelernten Methoden. [Paul und Daniel, Profil “Life Sciences”, S1]


Infos für Viertklässler und ihre Eltern

Gerne möchten wir auch in diesem Jahr wieder allen ermöglichen, einen umfassenden Eindruck vom ASG zu bekommen. Auch wenn es durch Corona erschwert ist, sollen möglichst keine Fragen offen bleiben.
Wir haben aus der Not eine Tugend gemacht und für Euch und Sie eine neue Internetseite mit ganz vielen Informationen gefüllt:

www.asg-hh.info

So können alle den Weg zu uns schon einmal virtuell finden.


Ein neues musikalisches Förderangebot am ASG - die Förderklasse in Zusammenarbeit mit der JMS

Ab sofort gibt es am ASG ein neues Angebot: In Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule und der Hochschule für Musik bieten wir eine Förderklasse Musik (FKL) an. Dort unterricht Herr Prof. Pohlmann für musikalisch talentierte und ambitionierte Schülerinnen und Schüler Musiktheorie, Musikgeschichte und Gehörbildung. Der Unterricht findet immer Montags von 16:00 bis 17:30 Uhr in einer kleinen Gruppe statt und es gibt am kommenden Montag, den 28. September eine “Schnupperstunde” in der großen Musik zur besagten Zeit.
Wer daran Interesse hat, melde sich bitte bei Herrn Komarnicki.


Soziales Engagement in der Weihnachtszeit

Adventsaktion der 5c

In der Weihnachtszeit sind viele Menschen allein, ohne Kontakt zu Verwandten und Bekannten. Mit dem Projekt „Quartierstauben” des Netzwerks „Zusammen Wir! Hinschenfelde-Wandsbek“ kann ihnen eine Freude gemacht werden. Dafür hat die 5c Briefe und Karten geschrieben und gebastelt, welche dann Adressaten in Pflegeheimen oder die von ambulanten Pflegediensten betreuten Menschen erreichen. Den Kindern gefällt besonders, dass sie so trotz Corona ein Lächeln schenken können. Sie hoffen, dass der eine oder andere vielleicht sogar antwortet – denn es könnten so ja schöne Brieffreundschaften entstehen.


Adventskalender

Adventliche Mathematikknobeleien

Möchtest Du ab dem 1. Dezember täglich ein digitales Kalendertürchen öffnen und eine nette Denkaufgabe rund um die Erlebniswelt der Mathe-Wichtel lösen? Dann informiere Dich über die Spielregeln und melde Dich an unter www.mathe-im-advent.de (Klase 4-6 und 7-9) bzw. www.mathekalender.de/matheon (ab Klasse 10).
Wir wünschen Euch ganz viel Spaß!


Furioses Konzerttripel zum Abschluss des Jubiläumsjahres

„Was ist Musik?“ Diese sehr weitgefasste Frage stellte Ties Rabe, Hamburgs Bildungssenator, zu Beginn seiner Laudatio bei unserer Festgala in der Elbphilharmonie. Die Antwort können wir alle in ihrer ganzen Bandbreite im Musikzug seit 50 Jahren in besonderer Art und in dieser Form und Intensität in Hamburg auf einmalige Weise erfahren. Dieses Jubiläum haben wir nun ein ganzes Jahr lang mit vielen tollen Konzerten und Ereignissen gefeiert.

Zum Abschluss des Festjahres gab es in einem furiosen Konzertfinale Ende November innerhalb von einer Woche gleich drei Großkonzerte mit besonderem Format. Mit besonderen Programmen erreichten wir in dieser kurzen Zeit über 5000 Besucher in der ausverkauften Elbphilharmonie, der Hauptkirche St. Michaelis und unserer Aula:

Beim „Nikolaus rockt“-Konzert standen viele Ehemalige auf den Brettern der Schulbühne – u.a. die erfolgreiche Singer-Songwriterin Alin Coen. Drei Tage zuvor hatte mit einem beherzt aufspielenden Albert Schweitzer Jugendorchester das uns angegliederte überregionale Nachwuchsorchester in der Elphi für Standing Ovations gesorgt. Im Michel schlussendlich berührten unsere vielen Ensembles, so auch wieder der 5. Klassenchor beim „Quem Pas“ im Dialog mit dem großen Schulchor und allen Schulorchestern. Beendet wurde alles hier mit einem gesamt-schulischen „Halleluja“ von Händel, das gleichsam als würdige Beendigung der Jubiläumsjahrfeierlichkeiten gesehen werden kann.

Für alle, die noch einmal schwelgen möchten, hier der Link zum NDR-Beitrag über die Elphi (ab Minute 20:40) und zu unserem Film über die Weihnachtskonzerte des vergangenen Jahres: